Was ist das Ligafinale?

Seit 2006 kommen die besten Spieler aus allen Flipperligen Deutschlands einmal im Jahr zusammen um den Deutschen-Liga-Meister und seit 2009 auch die beste Liga auszuspielen.

Das Ligafinale ist eine große Flipperveranstaltung die in der Regel von mehreren Ligaspielern aus einer oder mehreren Ligen in Eigenleistung
geplant, vorbereitet und durchgeführt wird. Das Ligafinale ist als Event für alle offen und soll ein großes Flipperfest sein bei dem man einen ganzen Tag lang bei Musik und gutem Essen Freunde und Gleichgesinnte treffen, Erfahrungen austauschen, interessante Neuigkeiten erfahren und einfach nur
Spaß haben kann. Außerdem gibt es ein Gästeturnier bei dem es für jeden möglich ist, sein Können mit anderen Besuchern auch aus vielen anderen
Ländern Europas zu messen. Zusätzlich sind immer einige der Ersatzteilshops mit Ständen vertreten, bei denen man die Ersatzteile, von der Schraube bis zum kompletten neuen Spielfeld, kaufen kann, die man gerade braucht.

Neben dem Meister- und Gästeturnier stehen einen ganzen Tag lang immer noch eine große Zahl weiterer Flipper für die Besucher zur Verfügung, an dem sich Gäste, Freunde und interessierte Neulinge alleine oder zu mehreren gegeneinander versuchen können. Hier kann man all die Flipper spielen, die man selbst nicht hat, oder die man schon immer einmal ausprobieren wollte.

Am Meisterturnier nimmt jede Liga mit drei Spielern, in der Regel die besten der vorangegangenen Saison teil. Der Gewinner bekommt den großen
Wanderpokal, den er ein Jahr bis zum nächsten Ligafinale behalten darf. Zusätzlich wird sein Name auf dem Pokal für alle Zeiten verewigt.

Da die Flipperligen über ganz Deutschland verteilt sind, soll der Austragungsort wenn es möglich ist jedes Jahr wechseln.

In den vergangenen Jahren waren das:
2006 Mönchengladbach
2007 Wilnsdorf/Siegen
2008 Neuwied
2009 Bremen
2010 Saarland (voraussichtlich)

 

Die Liga-Meister
klicke hier